Artikel-Schlagworte: „Make-up-Artist“

Visagismus in der Kosmetikschule – Ausbildung zur Visagistin

Samstag, 6. Juli 2013

Visagismus, die schöne Seite der Kosmetikerin oder ein eigenständiger Beruf?

Beides ist möglich. Die Kosmetikschule sollte sich nicht nur auf die pflegenden Bereiche des Berufsbildes der Kosmetikerin konzentrieren, sondern auch das gekonnte Einüben der „Gestaltung“ durch Make-up, der Visagistik durch die Visagistin bzw. die Make-up-Fachfrau (engl. Make-up Artist) mit einbeziehen.

Wer sich ausschließlich für die Schönheitsgestaltung mit Hilfe des Make-ups interessiert, für den eignen sich Lehrgänge in Visagismus bzw. Visagistik, z.B., als Make-up Fachfrau, Visagist/in und Farb-, Stil- und Imageberaterin bei aesthetic + cosmetic. Es können auch einzelne Seminare belegt werden in Visagismus-Grundseminar, Visagistin-Erweiterung oder ausschließlich in Farb- und Stilberatung.

Nichtsdestoweniger ist die Kombination der Schönheitspflege durch die Kosmetikerin und die Visagistin eine ideale Grundvoraussetzung für den Erfolg. Die Kundin kann in der Gesamtheit der Schönheitspflege bedient werden. Zur Voraussetzung für das Gelingen des Make-ups ist die gepflegte Haut, aber auch umgekehrt benötigt nicht nur die Schauspielerin nach der „Maske“ die Hilfe der Kosmetikerin: Kosmetik, Schönheitspflege und Make-up durch die professionelle Betreuerin – Kosmetikerin, Visagistin, Make-up Fachfrau und wenn nicht sogar die Maskenbildnerin – all in one or all inclusive!

Eine gute Kosmetikschule ist gleichzeitig ein gute Visagistenschule, die alle Aspekte der Schönheitspflege und der „Gesichtsgestaltung“ durch Make-up einschließt.

Diese Ausbildungen können auch berufsbegleitend durchgeführt werden, d.h. die theoretischen Grundlagen mit Hilfe des Fernunterrichts bzw. des e-Learnings und die praktischen Bereiche in Präsenzphasen. Und dies staatlich zugelassen, nach AZAV zertifiziert und von der Bundesagentur für Arbeit anerkannt und eingetragen! In dieser Form existieren Ausbildungen zur/zum Kosmetiker/in, Make-up Fachfrau/mann, Visagist/in und Farb-, Stil-, Image- und Karriereberater/in ausschließlich bei aesthetic + cosmetic marketing GmbH, ein Familienunternehmen mit 27-jähriger Erfahrung.

Kiss me! I′m 25

Montag, 10. Oktober 2011

25 Jahre Kosmetikschule, Wellnessschule, Ausbildung zur Kosmetikerin und Wellness Fachfrau, zertifizierter Weiterbildungsträger und Vertrieb von Depilationsprodukten und Pflegelinien aesthetic + cosmetic marketing GmbH

Oktober 1986 erblickte aesthetic + cosmetic in Waldshut-Tiengen das Licht der Welt. Von Anfang an bot das Geburtstagskind an seiner Kosmetikschule die Ausbildung zur Kosmetikerin in Form einer kombinierten Weiterbildung an, bestehend aus Fernunterricht und praktischen Präsenzphasen, ein Angebot unter staatlicher Kontrolle für die berufstätige und/oder Frau mit Kindern (Männer nicht ausgeschlossen).

In den Folgejahren erweiterte die Kosmetikschule Ihr Angebot der Ausbildung zur Kosmetikerin auf die Farb- und Stilberaterin, die Kosmetikberaterin, die Wellness + Beauty Fachfrau und die Make-up Fachfrau – Visagistin -, als auch die Weiterbildung zur Fußpflegerin. Weiterhin wird in Zusammenhang mit der IHK das Kombinationsstudium zum/zur Fachwirt/in (Bachelor) für Wellness und Beauty angeboten.

Neben der staatlichen Zulassung sind die Kombinationslehrgänge zur Kosmetikerin, Wellness + Beauty Fachfrau etc. nach der Qualitätsnorm durch CertEuropa zertifiziert und von der Bundesagentur für Arbeit als offizielle Weiterbildungsmaßnahmen anerkannt. Dies bedeutet, dass die Teilnehmerin bzw. der Teilnehmer staatliche Zuschüsse beantragen kann.

aesthetic + cosmetic ist mit seiner Ausbildung zur Kosmetikerin und sämtlichen weiteren Fernlehrgängen mit Praxismodulen in Schönheit und Wellness Mitglied beim Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e.V. „Forum Distance e-learning“, Hamburg.

Ein zweites Tätigkeitsfeld neben der Weiterbildung, wie z.B. der Ausbildung zur Kosmetikerin, stellt der Vertrieb dar. Seit über 15 Jahren vertreibt aesthetic + cosmetic hochwertige biotechnologisch ausgereifte Pflegeserien – z.B. unter Zuhilfenahme der Stammzellenforschung – wie Phytotermal, Osmocomplex und Aloe-Vera aus dem Hause Biosmos, Mailand.

Die Produkte aus dem Haus Biosmos (Phytotermal, Osmocomplex, Aloe Vera Line etc.) sind keine Massenware, sondern zeichnen sich durch höchste biologisch innovative Kreativität aus, die an ausgewählte professionelle Kosmetikfachkräfte zur Schönheits-, Wellnessbehandlung und zum Wiederkauf an die Kunden weitergegeben werden. Dazu zählen ausschließlich Institute mit Kosmetikkabinen, die im modernen ganzheitlich individuellen Sinn ihre Kunden beraten und behandeln.

Sämtliche Depilationsprodukte (Enthaarungswachs, Sugaring, Pflegeprodukte zur Vor- und Nachbehandlung, Zubehör) stammen aus dem Hause Holiday depilatori, ein Depilationsproduktehersteller aus der Toskana, dessen Produkte weltweit zu finden sind. aesthetic + cosmetic beliefert als Partner von Holiday depilatori vorwiegend die deutschsprachigen Länder Europas. Sämtliche Haarentfernungsprodukte sind im Internetshop www.depilation.de zu finden.

März 2008 entschloss sich aesthetic + cosmetic, seine Tätigkeiten von Waldshut nach Ihringen im Raum Freiburg im Breisgau zu verlegen. Diese Entscheidung wurde aus Gründen einer verbesserten Verkehrsanbindung an Zug (Intercity-Bahnhof Freiburg) und Auto (Autobahn A5) getroffen.

25 Jahre „jung“, beginnend mit der Ausbildung zur Kosmetikerin an seiner Kosmetikschule, gewachsen zum zertifizierten Weitbildungsträger in Wellness und Schönheit und im Vertrieb von Kosmetikprodukten namhafter Hersteller, feiert am Dienstag, den 25. Oktober 2011, sein „Vierteljahrhundert-Jubiläum“.

Schauen Sie sich an diesem Tag zwischen 0.00 Uhr und 24.00 Uhr unsere Webseiten www.aesthetic-cosmetic.com oder www.depilation.de an, oder – noch besser, wenn Sie vergesslich sind – melden Sie sich jetzt auf unserer Webseite für unseren Newsletter an. Sie werden an diesen Tag erinnert.
Staunen sie, ergreifen Sie die Angelegenheit beim Schopf und feiern sie virtuell mit uns!

 

Visagist – Visagistin und die Abgrenzung zum Maskenbildner – Make-up Artist

Montag, 11. April 2011

Der Visagist und die Visagistin üben eine Tätigkeit aus, bei der sie ihre Kunden optisch mit Hilfe von Make-up-Produkten verändern. Die Tätigkeitsbezeichnungen Visagist bzw. Visagistin unterliegen keinen gesetzlichen Vorschriften. Visagisten werden von Kosmetikschulen und Make-up-Schulen ausgebildet.

Der Maskenbildner oder der Make-up Artist sind vorwiegend in der Film- und Theaterwelt vorzufinden. Der Visagist und die Visagistin sind für das Make-up zuständig im privaten-, Business-, Hochzeits-, Gala-, Laufsteg- und Fotoshooting-Bereich, aber auch bei Film, Fernsehen, Theatern, Opernhäusern etc. Der Tätigkeit des Maskenbildners oder des Make-up-Artisten ist dem des Visagisten bzw. der Visagistin ähnlich, d.h. es gibt Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede. Maskenbildner bzw. Make-up Artisten arbeiten mit speziellem Bühnen-und Camouflage-Make-up, mit Modelliermasse, um Narben oder Wunden anzufertigen, mit Kunstblut etc. Während der Beruf des Visagisten bzw. der Visagistin an keine gesetzlich vorgegebene Ausbildungsform gebunden ist, ist der Beruf des Maskenbildners staatlich anerkannt und die Ausbildung ist nach dem dualen System oder an Berufsfachschulen möglich.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Visagistin bzw. der Visagist für die Schönheit und der Maskenbildner bzw. Make-up-Artist für die Schönheit als auch für die zweckgebundene Formveränderung zum „Hässlichen“ zuständig sind.

Für viele stellt es ein Traum dar, als Visagist bzw. als Visagistin Filmstars und die „Reichen und Schönen“ zu schminken. Die Tätigkeit des Visagisten bzw. der Visagistin wird als außerordentlich attraktiv angesehen. Wer den Beruf der Make-up Fachfrau/mann bzw. des Visagisten oder der Visagistin ergreifen will, sollte auf eine solide Aus- und Weiterbildungsform zurückgreifen. Lehrgänge unter staatlicher Aufsicht oder mit staatlicher Zulassung, mit einer Zertifizierung nach Qualitätsnormen und der Anerkennung durch die Bundesagentur für Arbeit als offizielle Weiterbildungsmaßnahme sind wichtige Kriterien. Dies trifft für den zehnmonatigen Fernlehrgang zur Make-up Fachfrau/mannVisagist/in mit Praxisanteilen bei aesthetic + cosmetic marketing GmbH zu.