Kosmetikerin werden mit Social Video Learning

Die Ausbildung zur Kosmetikerin, unterstützt durch Social Video Learning, ein interessanter moderner Ansatz der Kompetenzenvermittlung.

Was bei den Tischtennisprofis mit Hilfe des Praxisvideos mit gesprochenem Kommentar schon üblich ist, in Gruppen werden die aufgenommenen Sportler beurteilt, korrigiert und auch positiv unterstützt, ist bei jeder Aneignung von Fähigkeiten und Tätigkeiten möglich. Die gilt im besonderen für die Weiterbildung.

Kosmetikerin werden, Make-up Artist lernen oder Wellnessausbildung, dem Lernen mit Social Videos sind keine Grenzen gesetzt. Der Frontalunterricht mit reiner Wissensvermittlung eignet sich schlecht zu Übermittlung von praktischen Anwendungen. Der persönliche Lehrer ist sicher noch besser, aber teuer, er kann aus finanziellen Gründen durch das Lernen im Social Video System ergänzt werden. Aufnahmen und Kommentare durch den Lehrer, aber auch die Praxisgruppe, sind heutzutage mit wenigen einfachen Hilfsmitteln wie dem Smartphone möglich und die Verbreitung über YouTube & Co. leicht zu bewerkstelligen.

Kompetenzenübermittlung und -aneignung ist keine Fiktion, sondern eine effektive und preisgünstige Möglichkeit, nicht nur in der Weiter- und Ausbildung in Kosmetik und Wellness.

 

 

Schlagworte:

Kommentieren